Tatort – Die Goldene Zeit

Donnerstag 16.05.19

Um 9.30 Uhr habe ich mich auf den Weg nach Hamburg aus Flensburg gemacht. Warum ich aus Flensburg gefahren bin? Ich war über die Ferien zu Hause bei meiner Familie.

Um 11.15 bin ich am Treffpunkt angekommen, ich habe tatsächlich ein bisschen Angst gehabt, dass ich mich verfahren habe. Der Treffpunkt war mitten im Wald direkt bei einer Senioren Residenz, die auch die Location für unseren Dreh war.

Vorort habe ich die Komparsen getroffen und wir sind ins Gespräch gekommen, dann kam die Betreuerin, Anja. Sie habe ich auch beim Casting kennengelernt, immer wieder schön bekannte Gesichter an einem neuem Set zu sehen. Apropos Casting, die Story muss ich euch noch kurz vorweg erzählen.

Ich war vor einigen Wochen beim Casting in Hamburg für die Rolle, aber eigentlich nicht für die Rolle, die ich jetzt bekommen habe, sonder für die Rolle als Junggesellinnen Abschieds „Mädel“. An dem Tag, an dem das Casting stattfand, war ich superkrank. Trotzdem wollte ich mir die Chance nicht entgehen lassen und bin hingefahren. Wir waren insgesamt 5 Mädels, die gecastet wurden, eine von denen geht auch auf meine Schule 🙂

Wir sind zusammen in den Raum rein und haben uns in so einen Halbkreis gesetzten auf eine Bierbank. Es waren 3 Leute im Raum die uns gecastet haben (Anja, Regieassistentin 1. und noch ein Typ, dessen Name ich vergessen habe). Die Regieassistentin 1 ist bei dem direkten Casting nicht mehr dabei geblieben, der Typ meinte dann, dass ich doch bitte mit der Vorstellung anfangen soll, weil ich ja schon einige Castings gemacht habe und die Erfahrung habe. In dem Moment wurde mir bewusst, dass ich ihn wohl kenne 😀

Wir haben dann die Vorstellung gemacht und als Nächstes hat der Typ, uns erklärt, wie die Szene abläuft. Wir haben sie dann abwechselnd gespielt und danach ging es noch ins Kostüm. Ich habe sehr gut durchgehalten an dem Tag, aber war auch froh, als ich wieder zu Hause in meinem Kettchen lag.

In den nächsten Wochen habe ich dann, von meiner Agentur nichts gehört und hatte damit eigentlich schon abgeschlossen. Und plötzlich kam die Mail, aber eben nicht für die Rolle für die sie mich gecastet haben, sonder als Pflegerin des Kiez Baron. Mega ! 🙂

So zurück zum Drehtag. Anja hat uns dann in den Aufenthaltsraum gebracht, während dessen hatte sie mir schon erzählt, dass Sie mich noch der Regisseurin vorstellen möchte, da ich ja mit Spiel gebucht worden bin.

Als wir im Aufenthaltsraum waren, kam auch das Kostüm und hat uns passend gekleidet. Sie haben zuerst an mir alles getestet, um dann die anderen nach mir passend zu kleiden. Ich bin an dem Tag ungeschminkt gekommen, weil ich nicht wusste ob ich, was machen sollte. Was letzten Endes gut war, denn die Maske kam noch zu mir und hat mich zurechtgemacht.

Dann wurde ich Mia Spengler vorgestellt, der Regisseurin. Als ich mich vorgestellt habe, meinte sie gleich: „Ich glaube. Ich kenne dich irgendwoher.“ Ich: “ Mh… Keine Ahnung, kann sein.“ Sie: „Auf welche Schauspielschule gehst du noch?“ Ich: “ Schule für Schauspiel Hamburg.“ Sie: “ Ah, ja, kann sein, das ich dich daher kenne.“ Und dann haben wir die Szene geprobt und mir sie sagte. Ich kann mir auch gerne einen Text ausdenken, weil es ja nicht so authentisch wäre, wenn ich nicht mit dem Patienten reden würde. In dem Moment dachte ich nur, Nice!

Dann ging es auch schon mit der ersten Szene los, wir waren 2 Pflegerinnen die mit den einem Haupcast zusammen gespielt haben, es war nur eine kleine, aber schöne Szene.

Dann hieße warten…..

Vor dem Mittag waren wir nicht mehr im Einsatz. Ich durfte mit dem Team zusammen essen, was irgendwie superunangenehm war, weil die sich alle schon kannten und ich neu war. Aber ich habe es überlebt. Nach dem Mittag hatten wir eine Stellprobe und eine technische Probe für „meine Szene“. Danach hatte ich erst mal wieder Pause, weil Sie erst alle anderen Einstellungen gedreht haben.

Als es denn endlich so weit war, war ich ein wenig nervös. Aber es hat so viel Spaß gemacht und ich habe nur Lob und positives Feedback bekommen, Mia war auch happy mit mir. Und weil es so toll war, habe ich direkt noch eine Szene zusammen mit Wotan bekommen 😀

Wie das Ganze aussieht? Das könnt ihr euch im ARD anschauen, sobald der Tatort gezeigt wird. 😛

Ein ist sicher … ICH LIEBE MEINEN JOB.!! Und ich will mehr mehr mehr mehr….. 🙂

Eure Anika

 

5894D051-46CE-44D7-B9EB-5EA3D04CFF40IMG_7517IMG_7519IMG_7521IMG_7523

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s