#2 Liebes Tagebuch

Woche 3  14-01-19 – 20-01-19

Liebes Tagebuch,

Letzte Woche habe ich ziemlich ausführlich beschrieben, was wir in den einzelnen Stunden machen. Ab jetzt gibt es nur noch eine Zusammenfassung von den Highlights:)

Die Woche fing wieder üblich mit Ballett an. Es läuft schon deutlich besser, aber von Können ist hier immer noch nicht die Rede.

Bei Grundlagen haben wir diesmal sehr viel über den Atem gearbeitet. Wir sollten beim Einatmen eine große Bewegung machen und bei ausatmen wieder zurück in die Ausgangsposition kommen. Danach haben wir die Übung mit dem Text verbunden, es viel mir sehr schwer beides in einem Fluss zu bekommen. Dann haben wir noch zusätzlich Musik dazubekommen. Was die Sache, witziger weiße, etwas leichter gemacht hat.

Bei Grundlagen haben wir diesmal sehr viel über den Atem gearbeitet. Wir sollten beim Einatmen eine große Bewegung machen und bei ausatmen wieder zurück in die Ausgangsposition kommen. Danach haben wir die Übung mit dem Text verbunden, es viel mir sehr schwer beides in einem Fluss zu bekommen. Dann haben wir noch zusätzlich Musik dazubekommen. Was die Sache, witziger weiße, etwas leichter gemacht hat.

Bei Sprechen haben wir die Resonanzräume kennengelernt. Es gibt drei Unterschiedliche. Einmal die Brustresonanz, das heißt, man legt den Kopf in den Nacken. Dann gibt es die Mundresonanz, dabei bleibt der Kopf grade aus und zu guter Letzt die Zahnresonanz, das heißt, dass der Nacken fallen gelassen wird.  Es war eine sehr spannende neue Erfahrung. In jeder Haltung klingt die Stimme komplett anders.

In der Szenenarbeit hatten wir diese Woche einen Fotografen da. Wir haben eine Café Szene dargestellt und haben verschiedene Stimmung geschaffen. Von wütend über traurig bis hin zum Spaß. Am Ende der Szene haben wir alle getanzt. Es war super.

Leider konnte ich diese Woche nicht jeden Tag in die Schule, mich hat die Erkältung erwischt. Daher musste ich am Mittwoch aussetzten, damit ich dann Donnerstag und Freitag wieder dabei sein konnte. Wie ich erfahren habe, habe ich aber nicht zu viel verpasst. Beim Sprechen haben sie eine neue Übung gelernt, die sich „Meerjungfrau“ nennt, bei Grundlagen haben sie weiter an der Rollen Inszenierung gearbeitet und wie die Rolle mit Berührungen umgeht.

Donnerstag konnte ich dann wieder zur Schule, klar fit war ich immer noch nicht, aber donnerstags ist eigentlich immer ganz entspannt. Wir haben im Gesang die Gesangsleiter gesungen und OMG ich kann richtig Hoch singen. Das war eine ganz neue Erfahrung für mich.  Bei Szenenarbeit haben wir weiter geprobt für unsere Aufführung im Februar.

Und schon war die Woche wieder am Ende angekommen. Der Freitag war ein unglaublich emotionaler Tag für mich. In der Rollenarbeit hatte ich sehr viele traurige Begegnungen wie bisher noch nie. So viele schöne Momente, in denen meine Rolle mit den anderen Rollen weinen konnte, ohne viel zu sagen. Ich liebe so was. Das zeigt, dass man einfach nur miteinander verbunden sein muss, um eine Intimität herstellen zu können.

Und weil es so schön war, musste ich beim Sprechen, dann auch direkt weiter heulen 😀

Wir sollen ein 45-minütiges eigenes Training machen. Irgendwie bin ich aber so gar nicht in die Arbeit gekommen und es hat mich sehr wütend gemacht. Als ich dann zur Kieferlockerung kam. Kam meine Lehrerin zu mir und sagte, dass ich nicht den Kiefer, sondern nur die Haut bewege. Sie hat es dann mit mir zusammen gemacht und schon flossen die Tränen. Sie fragte, woher es kommt, aber ich wusste es selbst nicht. Zusammen haben wir dann herausgefunden, dass ich etwas losgelassen habe und genau dass war der Punkt. Ich tendiere dazu dinge Kontrollieren zu wollen, aber in dem Moment konnte ich einfach loslassen, was mich total befreit hat. Ein unglaublich tolles Erlebnis. Und ein super Start ins Wochenende.

Bis nächste Woche, eure Anika

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s