Lollapalooza

Berlin. 9.September 2017

Mein erstes Mal auf dem Lollapalooza Festival. Ich wurde von Douglas eingeladen zwei wundervolle Tage dort zu verbringen. Zusätzlich wurde ich am ersten Tag geschminkt mit den neusten Produkten von Urban Decay. Ich fühlte mich wie eine Prinzessin. Daran könnte ich mich gewöhnen.

Natürlich war ich nicht allein unterwegs. Meine stetige Begleitung, die liebe Nina Seemann war natürlich auch dabei.

Übernachtet haben wir in dem wunderbaren 25 Hours Hotel Bikini Berlin. Das Hotel hat es mir angetan. Einfach ein Traum! Und diese Aussicht hat mich aus den Latschen gehauen! 🙂

Wir waren im Dschungel Zimmer mit Ausblick auf den Berliner Tierpark. Wir konnten quasi mit den Affen quatschen. 😀

Direkt über uns, also im 10. Stockwerk war die Monkey Bar. Die anscheinend sehr beliebt war, denn sie standen Schlange und dort hoch zu kommen. Leider hatten wir nicht die Zeit um uns dort ein Drink zu genehmigen, aber trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen einmal vorbei zu schauen. Von der Dachterrasse aus konnte man über Berlin blicken. Das war wirklich beeindruckend!

Die fahrt zum Festival war ein reines Abenteuer! Die Bahn war so voll, dass wir alle kuscheln mussten. Wir haben es aber überlebt und sind heil beim Festival angekommen. Das Gelände war sehr groß und somit hat sich die Menschenmasse geteilt. Wir mussten natürlich als erstes einmal rumlaufen und danach direkt etwas essen. Als erstes gab es Käsespätzle, danach noch einen leckeren Crepe. Man konnte vor Ort nicht mit Bargeld zahlen, sondern nur mit dem Armband, das man am Eingang bekommen hat. Um diese aufzuladen, mussten wir zu einem Ticket stand. Was etwas blöd war, denn man konnte sich den Restbetrag im Nachhinein nicht auszahlen lassen. Aber sonst war es eine tolle Sache.

Mein absolutes Highlight war Materia. Ich liebe seine Musik und ihn dort live zu sehen war mega.

Am zweiten Tag war die Hinfahrt schon um einiges angenehmer,- wir konnten sogar sitzen. Natürlich ging es erstmal wieder direkt zum Essen. 😀 *Just came for the Food*

Danach hatte Cro seinen Auftritt und wir haben uns durch die Menschenmenge ganz nach vorne gedrängelt. Wir hätten quasi mit ihm Händchen halten können, wäre da nicht die Absperrung. 😀

Der Rückweg war leider eine reinste Katastrophe! Die Leute waren alle betrunken und haben in der Bahn während der Fahr die Tür geöffnet. Also musste die Bahn angehalten werden. Der Schaffner musste alle Wagons einzeln durchgehen und die Polizei musste kommen.

Nach ca. einer Stunde ging die Fahrt dann endlich weiter. Völlig fertig sind wir in unserem Hotel angekommen, nachdem wir den Weg zurück erst nicht gefunden hatten.

Es waren 2 richtig tolle Tage und ich würde jeder Zeit wieder hin gehen! Es ist einfach ein tolles Festival und eine Erfahrung die man gerne mitnehmen kann.

Liebe Grüße

eure Anika :*

DSC08704

DSC08818DSC08819DSC08844DSC08884DSC08885DSC08913DSC09065DSC09154DSC09155DSC09318

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: