Tag Zwei, die ruhe vor dem Sturm…

Endlich ins Hotel… das war der einzige Gedanke den Nina und ich hatten. Wir waren glaube ich, noch nie so schnell aus einem „Hotel“ aus gecheckt wie an diesem Tag.

Ab ins Taxi, ab ins Hotel.. Wir sind im Mercure Hotel Moa Berlin abgestiegen 🙂 und OMG Leute, das ist ein Traum vom Hotel. Wir kamen rein und es war schon so überwältigend, so groß, so schön. Man musste in einen Fahrstuhl steigen, um zur Rezeption zu gelangen. Aus dem Fahrstuhl raus, kam man durch den Flur geleitet in die Lobby, sie hatte eine Glaskuppel als Dach und es war einfach riesig. Überall waren grüne Pflanzen und es war hell und freundlich.

Nina hatte uns eingecheckt und ich musste das ganze erstmals für Insta Stories und Snapchat festhalten. Dann ging es rauf aufs Zimmer. Auch dieses war sehr schön und vor allem sauber und ohne Tiere 😀

Unser Badezimmer war meine absolutes Highlight, wir hatte eine Regendusche, die musste natürlich direkt mal getestet werden.

Fertig geduscht und zurecht gemacht, ging es dann zum Essen, wir entschieden uns für Chinesisch, da es gleich um die Ecke bei uns war und wir nicht mal das Gebäude verlassen mussten, sonder lediglich mit dem Fahrstuhl ein Paar Etagen tiefer fahren mussten, Perfekt 🙂

IMG_0161

Es tat so gut nach dieser Horrornacht in einem Hotel zu sein, in dem man sich wohlfühlen kann. Leider muss ich sagen, hatte ich bisher nur negative Erfahrungen mit Hostels, ich hoffe das sich das nochmal ändern wird. Also falls ihr ein Tipp habt, könnt ihr mich es gerne wissen lassen.

Am Abend gab es bei uns im Hotel ein Konzert, leider weiß ich nicht mehr wer das Konzert gab, Nina und ich haben es nicht mal Pünktlich dort hin geschafft, obwohl es bei uns im Hotel war.. Schande über uns. Trotzdem sind wir noch hin, in der Hoffnung noch das Ende des Konzertes mitzubekommen, was nicht der Fall war.

Statt dessen haben wir ein paar Bilder für Instagram gemacht und den Abend entspannend ausklingen lassen, was wir uns auf jeden Fall auch verdient hatten. Denn schon am nächsten Tag ging der Stress weiter… aber das erzähle ich euch in meinem nächsten Post..also klickt euch nächstes mal wieder rein, denn dann heißt es „Berlinale :“ Here we are“…

*Werbung/Einladung

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch bei Nina Seemann auf ihrem Youtube Kanal vorbei schauen, dort findet ihr das Video zur Berlinale.

Hier der Link:

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: